Fahrradträger Anhängerkupplung Test

Ob für den Urlaub oder einen Tagesausflug, bei vielen Menschen muss das Fahrrad überall mit hin. Damit das Mountainbike, das Damenrad oder das Kinderfahrrad sicher transportiert werden kann, gibt es verschiedene Fahrradträger für unterschiedliche Fahrzeuge, sodass für jeden Bedarf die passenden Trägersysteme vorhanden sind. Welcher Fahrradträger der Richtige ist, hängt in erster Linie vom jeweiligen Fahrzeug ab, an welchem dieser in Zukunft genutzt werden soll. Hier gibt es Heckträger, Dachfahrradträger und die Trägersysteme für die Anhängerkupplung des Autos.

Hier klicken um direkt zu den besten Fahrradträgern auf Amazon zu gelangen

Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung

Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung ist laut Statistiken die beliebteste Variante, das eigene Fahrrad sicher zu transportieren. Dies natürlich nicht ohne Grund, denn ein solcher Kupplungsträger ist nicht nur die sicherste, sondern ebenfalls die spritsparenste Methode, um die Bikes sicher mitzunehmen. Doch auch hier gibt es vielzählige Fahrradträger, welche sich sowohl in der Montage als auch in den Nutzungseigenschaften unterscheiden. Je nach Kupplungsträger können unterschiedlich viele Räder mitgenommen werden, sodass außerhalb von zu Hause dem Spaß mit dem Bike nicht im Wege steht.

Ein Fahrradträger für die Anhängerkupplung ist in der Regel mit zusätzlichen Rückleuchten ausgestattet, sodass auch bei schlechter Sicht sowie in der Nacht das Auto nicht übersehen wird. Zusätzlich haben Nutzer die Möglichkeit, Fahrradträger mit Extrarückleuchten auszustatten, damit bei der Fahrt die Sicherheit gewährleistet ist. Ein Vergleich der besten Produkte sollte in jedem Fall durchgeführt werden, damit so der beste Träger gefunden werden kann.

Montage

Die Montage von diesem Fahrradträger ist kinderleicht und schnell durchzuführen, sodass ein solches Trägersystem sowohl für Frauen als auch für Männer sowie für Anfänger und Experten optimal geeignet ist. Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung wird gerne als „Universalträger“ betitelt. Dieses Allroundtalent wird auf dem Kugelkopf der Anhängerkupplung montiert sicher befestigt. Hierbei spielt die Marke des Autos keine Rolle. Sobald eine intakte Anhängerkupplung vorhanden ist, steht der schnellen Befestigung des Fahrradträgers nichts mehr im Weg, sodass es kein Wunder ist, dass immer mehr Fahrradfans diese Transportmöglichkeit bestellen und schlichtweg begeistert sind. Eufab-Jake

Es gibt zwei verschiedene Varianten der Befestigung. Einerseits verfügen einige Fahrradträger über einen Schraubverschluss, welcher, wie der Name bereits vermuten lässt, aufgeschraubt wird. Hierzu sollten zwei Personen die Montage durchführen, sodass einer den Träger fixieren und der andere ihn festschrauben kann. Die leichte Variante ist der Schnappverschluss. Nachdem der Fahrradträger auf die Anhängerkupplung aufgesetzt wurde, ist dieser nur noch umzulegen. Bei der ersten Anwendung muss der Schnappverschluss jedoch mit einer Stellschraube nachjustiert werden, was zu jeder neuen Saison oder bei einem Fahrzeugwechsel wiederholt werden sollte. Bei der Montage eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung gibt es jedoch ebenfalls einige wichtige Dinge zu beachten, sodass das Fahrrad sicher und heile transportiert wird.

Vor der Montage muss der jeweilige Kugelkopf untersucht werden. Dieser muss zwingend fettfrei sein, da der Fahrradträger ansonsten nicht sicher befestigt werden kann, sondern im schlimmsten Fall verrutscht. Die Reinigung des Kugelkopfes sowie die Beseitigung von fettigen Rückständen funktioniert am einfachsten mit einem trockenem Stück Küchenrolle. Die Räder der Bikes müssen nun entgegengesetzt auf den Fahrradträger aufgesetzt werden. Anschließend müssen die betroffenen Personen die Fahrradlenker verdrehen. Damit auch bei holprigen Straßen die Fahrräder nicht beschädigt werden, ist auf einen gewissen Abstand zwischen den Rädern zu achten. Bei diesem Schritt ist es ratsam, die Fahrräder zusätzlich zu fixieren oder betroffene Stellen, an denen sich die Fahrräder berühren, zu polstern. Thule-EuroWay-G2-920

Nachdem die Bikes festgeschraubt wurden, muss die Sicherheit der Konstruktion durch leichtes Rütteln getestet werden. Im Anschluss kommt die erste Testfahrt mit der Vorrichtung. So bekommen die Fahrer nicht nur ein Gespür für das Fahren mit einem Fahrradanhänger auf der Anhängerkupplung, sondern prüfen gleichzeitig die Fixierung der Räder. Der leichte Bremstest darf bei dieser Probefahrt natürlich nicht fehlen. Hier raten Experten dazu, lieber einmal zu viel zu kontrollieren als einmal zu wenig.

Fahrradträger Anhängerkupplung für 4 Fahrräder

Potentielle Käufer und gerade Familien wünschen sich, dass es Träger gibt, die für 4 Fahrräder geeignet sind. In der Regel sind viele Fahrradträger nur für 2 Räder geeignet, da dies für ein Paar ohne Kindern ausreichend ist. Möchte nun eine Familie mit 2 Kindern eine Radtour unternehmen, dann wird das Thema für 4 Räder wieder spannend. Teilweise lassen sich bei bereits vorhandenen Träger mit Schienen erweitern. Dies trifft jedoch nicht für alle Fahrradträger Anhängerkupplungen zu und ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass gleich von Anfang an auf 4 Schienen gesetzt wird.

 

Wie schnell mit Fahrradträger Anhängerkupplung fahren?

Mit dieser Konstruktion für das Auto darf nur eine bestimmte Geschwindigkeit gefahren werden. Zu erst ist es wichtig, dass der Träger vollkommen korrekt montiert worden ist, da erst dann die zugelassene Höchstgeschwindigkeit ausgefahren werden kann. Bereits bei geringen Geschwindigkeiten, wie sie beispielsweise im Stadtverkehr vorkommen, wirken große Kräfte auf das Auto, den Träger und die Fahrräder. Es sollte auf die Angaben des Hersteller geachtet und diese berücksichtigt werden. Ein Großteil der Hersteller gibt an, dass eine Reisegeschwindigkeit von maximal 120 km/h einzuhalten ist.

 

Bekannte Fahrradträger Anhängerkupplung Marken

Wie bei so vielen Dingen, gibt es auch bei Fahrradträgern unterschiedliche bekannte und weniger bekannte Marken. Hier gibt es einen kleinen Überblick, welcher nur eine Auswahl darstellt.

 

Auf was ist beim Kauf zu achten?

Beim Kauf vom neuen Fahrradträger für die Anhängerkupplung sollten Interessenten neben der typischen Kaufberatung auf einige Kriterien achten, sodass sie schlussendlich vollstens zufrieden mit dem ausgewählten Produkt sind. Aufgrund der Tatsache, dass es mittlerweile zahlreiche Angebote gibt, ist es nicht immer einfach, eine perfekte Übersicht zu bekommenn. Zu allererst kommt es darauf an, wie viele Fahrräder insgesamt transportiert werden können. Hier gibt es Fahrradträger, welche Platz für zwei Fahrräder aufweisen und Ausführungen, die bis zu vier Bikes mitnehmen können. Zusätzlich gibt es Trägersysteme, welche um ein Fahrrad erweiterbar sind.

Des Weiteren spielt die Nutzlast sowie das Eigengewicht eine wichtige Rolle. Je mehr Fahrräder transportiert werden müssen, desto höher sollte die individuelle Nutzlast sein. Diese reicht mittlerweile von 30 bis 70 Kilo. Bei dem Eigengewicht ist darauf zu achten, dass einige Anhängerkupplungen in der individuellen Stützlast eingeschränkt sind, sodass das Gewicht des Trägers plus das Gewicht der Fahrräder diese maximale Last nicht übersteigen dürfen. Dies bestätigen zahlreiche Tests von Herstellern.

Der Fahrradträger Anhängerkupplung Test hilft weiter

Da auf dem Weg in den Urlaub oder bei einem Tagesausflug immer mal wieder auf einem nicht sicheren Parkplatz geparkt werden muss, sollte der Fahrradträger für die Anhängerkupplung mit einer Diebstahlsicherung ausgestattet sein. Hier reicht es also nicht aus, nur die Räder gegen Diebstahl zu sichern. Hierfür eignen sich abschließbare Rahmenhalter, welche für die Befestigung der Räder auf dem Trägersystem genutzt werden. Aufgrund der Tatsache, dass einige Modelle nicht über diese Sicherung verfügen, ist es ratsam, diese nachzurüsten. Dies ist beim Test ebenfalls berücksichtigt worden.

 

Weiterführende Links:

https://www.adac.de/infotestrat/tests/autozubehoer-technik/fahrradtraeger_2011/default.aspx?tabid=tab2

http://www.autozeitung.de/auto-zubehoer/fahrradtraeger-anhaengerkupplung-test-2013-modelle-im-vergleich-gn20230